FFG-Schülerpraktikum 2018

Bereits zum zweiten Mal lag der Schwerpunkt der Aufgabe auf der „humanoiden Robotik“. Sechs Schülerinnen und Schüler aus AHS und HTL arbeiteten gemeinsam am Open-Source-Roboter Poppy.

In der Zeit vom 09.07.2018 bis 08.08.2018 fand ein vierwöchiges wissenschaftliches Praktikum an der Division für Mechatronik Lienz, UMIT, auf dem Campus Technik Lienz. Bereits zum zweiten Mal lag der Schwerpunkt der Aufgabe auf der „humanoiden Robotik“. Sechs Schülerinnen und Schüler aus AHS und HTL arbeiteten gemeinsam am Open-Source-Roboter Poppy. Das Design wurde mit Hilfe additiver Fertigung (3D-Druck) verbessert, Szenarien zur Implementierung natürlicher Bewegungen erarbeitet und graphisch in einer virtuellen Umgebung implementiert. Des Weiteren wurde ein Akkubetrieb realisiert und eine leistungsstärkere Rechnereinheit für die Steuerung der Gelenksmotoren als auch für Videoaufnahmen der Kopfkamera implementiert. Die Ergebnisse wurden im Rahmen eines hochschulöffentlichen Vortrags am 03.08.2018 präsentiert und diskutiert.

Danke für die kreative und zielstrebige Arbeit!

Das Praktikum wird durch die FFG (Talente entdecken) finanziert. Der Open-Source-Roboter Poppy wird vom Land Tirol und der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unterstützt