FAQ

Du hast Fragen zum Mechatronikstudium in Lienz?
Hier sind die Antworten!

Wann beginnt das Bachelorstudium Mechatronik in Lienz?

Immer in einem Wintersemester. Hier geht es zur Anmeldung.

Wie schliesst man dieses Studium ab?

Das Studium endet mit dem Bachelorprojekt, das innerhalb von sechs Monaten erstellt werden muss. Die Bachelorarbeit wird im Rahmen des Projektmoduls im 6. Semester durchgeführt. Nach erfolgreichem Abschluss wird den Absolventen/Absolventinnen der akademische Grad Bachelor of Science (BSc) in Engineering verliehen.

Wer führt dieses Studium durch?

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (LFUI) in Kooperation mit der UMIT, der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizininformatik und Technik in Hall. Die beiden Universitäten bieten eine profunde, wissenschaftlich geprägte und anwendungsorientierte Ausbildung an.

Kostet das Studium in Lienz etwas?

Das Studium in Lienz wird vom Land Tirol im Rahmen der Technologieoffensive gefördert. Die Studiengebühren betragen 363,00 Euro pro Semester zuzüglich ÖH-Beitrag.

Brauche ich Zusatzprüfungen, damit ich studieren kann?

Matura oder ein gleichwertiger Abschluss sind Voraussetzung für das Studium. Wer das Fach „Darstellende Geometrie“ nicht auf dem Stundenplan hatte, braucht die Zusatzprüfung aus Darstellender Geometrie. Sie ist bis zur vollständigen Ablegung des Bachelorstudiums nachzuweisen, wenn dieses Fach nicht nach der 8. Schulstufe an einer höheren Schule (an der Oberstufe) im Ausmaß von mindestens 4 Wochenstunden erfolgreich absolviert wurde.

Wo befindet sich die Universität in Lienz?

Derzeit befindet sich der Studienstandort in einem „Ausweichquartier“ in der Lienzer Wirtschaftskammer. Hier ist der Anfahrtsplan. Dort wurden eigens Seminarräume und der große Saal für das Studium ausgestattet. Nach Fertigstellung des Gebäudes übersiedelt der Studienbetrieb in den Campus Technik Lienz.

Wo wird der Campus Technik Lienz gebaut und wann ist er fertig?

Der Campus Technik Lienz wird angrenzend an die Höhere Technische Lehranstalt am „Wasserrain“ in Lienz gebaut.

Welche Vorteile bietet ein Mechatronikstudium in Lienz?

Studierende in Lienz haben „Pionierstatus“. Da der Universitätsstandort klein und die Zahl der Studierenden niedrig ist, wird eine sehr individuelle, persönliche und intensive Studienbetreuung geboten. Dazu zählt auch, dass die Studierenden ab dem ersten Semester eng mit den Unternehmen vor Ort – darunter einige Weltklassebetriebe – kooperieren – und damit höchster Praxisbezug gegeben ist.

Ist das Mechatronik-Studium in Lienz schwieriger als in Innsbruck/Hall?

Es gelten dieselben Erfolgskriterien wie an anderen Studienorten. Durch die Überschaubarkeit und den hohen Praxisbezug ist der Standort vor allem für jene Studierenden interessant, die konsequent auf eine akademisch fundierte, erfolgreiche Berufskarriere im Bereich hochkarätiger Mechatronik hinarbeiten.

Müssen die Studierenden nach Innsbruck oder Hall fahren?

Nein, müssen sie in der Regel nicht. Die Prüfungen finden in Lienz zeitgleich wie in Innsbruck und Hall statt.

Du hast weitere Fragen?

Das freut uns. Wer fragt, zeigt Interesse und Neugier. Beides brauchen Mechatronik-Studenten in Lienz. Alle noch offenen Fragen beantwortet gerne Julia Außersteiner, sie koordiniert das Mechatronik Bachelorstudium in Lienz.

 

Coverfoto: hasselblad15 / photocase.de